Konzert
Asaf Avidan & His Band
verlegt ins Huxleys!


Zwei Jahre nach "Gold Shadow" steht nun im November mit „Study On Falling“ ein neues Album von Asaf Avidan ins Haus.

Der Israeli Asaf Avidan ist sicherlich einer der interessantesten internationalen Künstler der letzten Dekade. Der Songwriter, Komponist und Interpret machte zunächst in Israel Karriere, aber bald erkannte seine Plattenfirma das internationale Potential des Künstlers und veröffentlichte dessen Alben mit Verspätung auch außerhalb Israels. Mit seinem ganz eigenen Folk-Pop Entwurf traf Asaf Avidan genau den Nerv der Zeit und zusammen mit seiner Band The Mojos spielte er sich in die Herzen einer stetig wachsenden Fangemeinde.

Asaf Avidan erschafft mit seiner Musik eine ganz eigene Stimmung, tief emotional und mit viel Gespür für feinsinnige Melodien.

Asaf Avidan konzentriert sich ganz auf seinen individuellen Ausdruck und schafft eine Musik ohne kalkulierte Zugeständnisse an einen Mainstreamgeschmack. Und doch führte er 2013 wochenlang die Charts mit seinem Stück „Reckoning Song“ (2008) – im Windschatten des ultraerfolgreichen Remixes von Wankelmut (unvergessen als gnadenloser Ohrwurm „One Day“).

Asaf Avidan liebt das Extreme und Exzentrische. Seine Stimme ist sein stärkstes Stilmittel, denn sein Stimmvolumen reicht über mehrere Oktaven: von glockenhell bis roh und rau und von schmeichelnd melodisch bis hart und brutal reicht die Palette seiner Ausdrucksmöglichkeiten.

Auch wenn seine Begleitband The Mojos nun nicht mehr an seiner Seite steht, so sucht Asaf Avidan mit seinen neuen Begleitern weiter nach dem perfekten Sound. Im November wird sein neues Album "Study On Falling" erscheinen und kurz danach kommt Asaf Avidan mit seiner Band live nach Berlin.





Asaf Avidan im Huxleys
Neues Album, neue Band, alte Qualitäten: Der israelische Sänger überzeugt mit seiner einmaligen Stimme

Neues Album, neue Band, neue Show! Asaf Avidan kommt für drei exklusive Konzerte nach Deutschland. Im Gepäck: die Songs seines jüngst erschienenen Albums „The Study On Falling“. Die klingen mal so, als würde Avidan mit Hallelujah-Sujet und folky Sechsachteltakt in die Fußstapfen Leonard Cohens treten wollen, mal kommt er mit Amy-Winehouse-Groove derart retro-soulig und gleichzeitig düster daher, dass man am liebsten von Motown noir sprechen möchte.

Noch mehr Nostalgie gibt’s in dem americanaseligen „Green And Blue“, während bei „Twisted Olive Branch“ nicht nur der Olivenzweig verdreht scheint, sondern gleich die ganze Mondscheinsonate.

Aber auch älteres Material wird auf der Tour nicht zu kurz kommen, etwa die Asaf Avidan & The Mojos-Stücke „Her Lies“, „Maybe You Are“ – und natürlich der für die Zugabe aufgesparte Über-Hit „The Reckoning Song (One Day)“, mit dem der israelische Folkrocker 2013 wochenlang die Charts anführte.

Flankiert wird Avidans unvermittelt zwischen tiefen Tonlagen und nervenzerrendem Falsett changierendes Organ, das meist rau, dann wieder unverhofft zärtlich, immer aber voller Blues daherkommt, von seinem mit allerlei Retrosounds flirtendem Gitarrenspiel sowie Ido Zeleznik am Piano, Adam Scheflan am Bass und Shahar Haziza am Schlagwerk.





Asaf Avidan & His Band

Study On Falling

Aufgrund der großen Nachfrage wird die Show ins Huxleys verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

„Study On Falling“ lautet der Titel der Tour von Asaf Avidan, mit der er Anfang Dezember für drei exklusive Konzerte nach Hamburg, Berlin und Köln kommt. Bei seinen Shows wird der Künstler auch Songs von seinem neuen Album präsentieren, das im November 2017 erscheint.

Der Israeli Asaf Avidan ist sicherlich einer der interessantesten internationalen Künstler der letzten Dekade. Er ist selbst Songwriter, Komponist und Interpret seiner Stücke und schafft mit seiner Musik eine Stimmung voller ineinander fließender Klangfarben und allen Nuancen zwischen Hell und Dunkel. Asaf Avidan erscheint wie ein Medium aus einer anderen Sphäre, einer Sphäre der reinen Musik, in der er sich mit einer einzigartigen Leichtigkeit durch die Genres bewegt. In seinen Songs begleitet er rebellische Indie-Riffs mit weinendem Bluessound, wechselt aus tiefen Tonlagen in die zarteste Kopfstimme und verarbeitet in seinen Stücken existentielle Emotionen wie Schmerz, Glück, Abschied und Hoffnung.

Asaf Avidan ist kein Hit-Jäger. Im Gegenteil konzentriert er sich auf seinen individuellen Ausdruck und schafft eine Musik ohne kalkulierte Zugeständnisse an einen Mainstreamgeschmack. Und doch führte er 2013 wochenlang die Charts mit seinem Stück „Reckoning Song“ (2008) – im Windschatten des ultraerfolgreichen Remixes von Wankelmut (unvergessen als gnadenloser Ohrwurm „One Day“).

Asaf Avidan spannt den Bogen zwischen Antipoden und er liebt das Extreme und Exzentrische. Dabei ist seine Stimme nicht nur sein wichtigstes Instrument (neben vielen anderen, die dieses Wunderkind ebenfalls beherrscht), sondern auch sein stärkstes Stilmittel, das er virtuos durch sämtliche Oktaven hindurch einsetzt: von glockenhell bis roh und rau und von schmeichelnd melodisch bis hart und brutal. Asaf Avidan, auf dessen nackten Schultern sich Rabenflügel ausbreiten, ist nicht nur ein hochbegabter Musiker, er ist mit jeder Faser Künstler und eine starke und kompromisslose Persönlichkeit. All dies macht seine Live-Konzerte zu einem einzigartigen Erlebnis.
Im November erscheint sein siebtes Album, das auch Teil des Live-Programms der Tour im Dezember 2017 sein wird, bei der Asaf Avidan mit seiner Band (Adam Scheflan/Bass, Ido Zeleznik/Piano, Shahar Haziza/Drums) auftritt.

Datum: Montag, 04. Dezember 2017
Ort: Columbia Theater, Berlin ( Columbiadamm 9-11 · 10965 Berlin)
Einlass: 19:00 | Beginn: 20:00