Michelle Gurevich - ausverkauft!

Im April erst hat Sadcore-Ikone Michelle Gurevich ein fulminantes Konzert im ausverkauften Heimathafen gespielt. Für alle, die damals leer ausgegangen sind, die gute Nachricht zuerst: Die kanadische Musikerin mit dem dezenten russischen Akzent kehrt im Herbst in die Stadt zurück für eine intime Zusatzshow im silent green.

Seit ihren ersten Uploads bei myspace unter dem Pseudonym Chinawoman im Jahr 2005 hat die in Berlin lebende kanadisch-russische Künstlerin Michelle Gurevich vier Alben veröffentlicht und jedes davon in Eigenregie veröffentlicht und vertrieben. Ihre Lo-Fi-Pop-Juwelen sind von düsterem Glanz. Namen, die in Verbindung mit ihr immer wieder abgerufen werden, sind Nico, Leonard Cohen und Tanita Tikaram. Sie selbst gibt an, von Sängerinnen aus der Sowjet-Ära inspiriert zu sein.

Ende 2016 erschien ihr neuestes Album „New Decadence". Gurevich mag im tiefsten Herzen noch immer Minimalistin sein, ihr Sound aber war noch nie so facettenreich wie hier. Ihre wunderbare Altstimme und die gewohnt humorvollen Texte ergänzt sie mit Pianos, Gitarren und Streichern. Wer der Musikerin bis jetzt noch nicht verfallen ist, sollte sich also vorsehen.

Support: Twin Sons

Konzert
Freitag, 17.11.2017 | Kuppelhalle | 20:00 - 23:00
Einlass: 20.00h, Beginn Twin Sons: 20.45h, Beginn Michelle Gurevich: 21.30h